Rumäne wegen zahlreicher Wohnungseinbrüche in Haft

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
74 Wohnungseinbrüche in Niederösterreich, Wien, im Burgenland und in der Steiermark werden einem 32-jährigen Rumänen angelastet, der sich nun in Haft befindet.

Der Mann soll bei seinen seit 2003 verübten Taten Beute im Wert von 320.000 Euro gemacht haben, berichtete die niederösterreichische Sicherheitsdirektion am Freitag.

Festgenommen wurde der Rumäne von Beamten des Landeskriminalamts NÖ und des Stadtpolizeikommandos Wiener Neustadt nach einem räuberischen Wohnungseinbruchsdiebstahl. Bei den weiteren Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Polizei in Leoben (Stmk.) wurden dem Verdächtigen 74 Wohnungseinbrüche in vier Bundesländern zugeordnet bzw. angelastet.

Der Mann dürfte vor allem Bargeld, Schmuck, Münz- und Briefalben sowie Elektronikartikel erbeutet und damit seinen Lebensunterhalt bestritten haben, so die Sicherheitsdirektion. Der 32-Jährige ist in Wien in Haft.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Rumäne wegen zahlreicher Wohnungseinbrüche in Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen