AA

Rückgang bei Eheschließungen in Österreich, Großes Plus bei eingetragenen Partnerschaften

Im Jahr 2017 sind laut Statistik Austria weniger Eheschließungen zu verzeichnen
Im Jahr 2017 sind laut Statistik Austria weniger Eheschließungen zu verzeichnen ©Pixabay (Sujet)
Am Donnerstag veröffentlichte die Statistik Austria die vorläufigen Daten der Eheschließungen und eingetragenen Partnerschaften im Jahr 2017. Im Vergleich zum Vorjahr ist ein Rückgang bemerkbar.

Verglichen mit den endgültigen Ergebnissen von 2016 zeigte sich bei den Eheschließungen ein Rückgang um 2,1 Prozent und bei den Begründungen eingetragener Partnerschaften ein Plus von 9,0 Prozent.

Weniger Hochzeiten in …sterreich 2017
Weniger Hochzeiten in …sterreich 2017

Statistik: Weniger Eheschließungen in Österreich im Jahr 2017

In drei Bundesländern wurden 2017 mehr Ehen geschlossen als im Jahr davor. Anstiege wurden im Burgenland (plus 5,6 Prozent) verzeichnet, gefolgt von Kärnten (plus 1,4 Prozent) und Oberösterreich (plus 0,5 Prozent). Weniger Eheschließungen als 2016 wurden in Wien (minus 6,6 Prozent), in Salzburg (minus 2,9 Prozent), in Niederösterreich (minus 2,1 Prozent), in Vorarlberg (minus 1,8 Prozent) sowie in Tirol (minus 1,7 Prozent) und in der Steiermark (minus 1,1 Prozent) registriert.

Seit 2015 erfasst die Statistik Austria auch im Ausland geschlossene Ehen und Begründungen eingetragener Partnerschaften von in Österreich lebenden Personen. 2017 betraf das 2.398 Eheschließungen (5,5 Prozent) sowie 29 eingetragene Partnerschaften (5,6 Prozent).

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Rückgang bei Eheschließungen in Österreich, Großes Plus bei eingetragenen Partnerschaften
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen