Rudolfina-Redoute in Wiener Hofburg soll 2022 stattfinden: Early-Bird-Aktion

Im Februar 2022 wird wieder zur Rudolfina-Redoute in die Wiener Hofburg geladen.
Im Februar 2022 wird wieder zur Rudolfina-Redoute in die Wiener Hofburg geladen. ©Rudolfina Redoute / Matthias Rüby
Nach einem Jahr Corona-Zwangspause kehrt die traditionelle Rudolfina-Redoute am 28. Februar 2022 in die Wiener Hofburg zurück. Das Motto des größten Maskenballs Österreichs stammt diesmal aus der Operette "Die Fledermaus".
Vorfreude auf Wiener Ballsaison

Die Maskierung bleibt, aber ohne FFP2-Masken. Die traditionelle Maskierung gilt für alle Damen bis Mitternacht. Schließlich herrscht auf der Rudolfina-Redoute für maskierte Schönheiten auch Damenwahl. Der einzige Ball der Saison, wo die Rollen bis zu Demaskierungsquadrille um Mitternacht vertauscht sind – und das schon seit 1899.

Rudolfina-Redoute in Wien findet 2022 mit Corona-Maßnahmen statt

"Die Rudolfina-Redoute ist ein Fixstern in der Ballsaison. In den letzten Jahren war der Ball immer ausverkauft und unsere Gäste warten sehnsüchtig auf eine bunte Ballnacht. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, dass der Ball unter den geltenden Maßnahmen stattfinden kann", freut sich Ballveranstalter Oliver Hödl.

Nicht zufällig, sondern durchaus mit einer Prise Ironie und Zweckoptimismus gewählt wurde das Ballmotto: Die Fledermaus. "Nach zwei harten Pandemie-Jahren kann man in Anlehnung an die Polka sagen: 'Glücklich ist, wer vergisst.'", so Hödl.

Karten-Vorverkauf mit Early-Bird-Aktion gestartet

Der Vorverkauf startet ab sofort. Bis 31. Dezember gibt es ein limitiertes Kontingent an Early-Birds-Tickets ab 45 Euro. Man zeigt sich zuversichtlich, dass der Ball stattfinden kann. Sollte es doch zu einer Absage kommen, werden bereits gekaufte Karten zurückerstattet.

Für den Einlass werden die zu diesem Zeitpunkt herrschenden gesetzlichen Regelungen für Großveranstaltungen gelten.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Rudolfina-Redoute in Wiener Hofburg soll 2022 stattfinden: Early-Bird-Aktion
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen