AA

Rowling plant Poster von vermisster Madeleine bei Buchverkauf

"Harry Potter"-Autorin J.K. Rowling will die Suche nach der seit mehr als zwei Monaten vermissten Madeleine mit Bildern des britischen Mädchens in Buchhandlungen in aller Welt unterstützen.

Die Verleger würden vor dem Verkauf des siebten und letzten Bandes, „Harry Potter and the Deathly Hallows“, Poster der Vierjährigen an Buchhandlungen in 200 Ländern verteilen, teilte Rowlings Publizist am Montag mit.

Auf den Plakaten sei außerdem die Internetadresse des Internationalen Zentrums für vermisste und ausgebeutete Kinder (ICMEC) aufgedruckt. Sie hoffe, dass die Poster in Läden in aller Welt zu finden seien, wenn ab Samstag „Harry Potter and the Deathly Hallows“ über den Ladentisch gehe, erklärte Rowling. Pläne, den Büchern ein Lesezeichen mit Madeleines Foto beizulegen, seien dagegen wieder fallen gelassen worden, hieß es in der Erklärung. Man wolle die jungen Leser schützen und nicht „ohne die Zustimmung ihrer Eltern bestimmten Themen aussetzen“.

Die kleine Madeleine verschwand am 3. Mai aus einer Ferienanlage in der Algarve. Die Eltern hatten ihre drei Kinder schlafend in ihrem Appartement zurückgelassen, während sie rund 50 Meter entfernt zu Abend aßen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Rowling plant Poster von vermisster Madeleine bei Buchverkauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen