Romy Gala 2006

&copy APA/ORF/Milenko Badzic
&copy APA/ORF/Milenko Badzic
Double für Moritz Bleibtreu: Der Deutsche wurde bei der Verleihung der Film- und Fernsehpreise „Romy“ für 2006 am Samstag - wie im Vorjahr - zum beliebtesten Schauspieler gewählt.

An Christine Neubauer ging die Auszeichnung für die beliebteste Schauspielerin. In dieser Kategorie hatte Iris Berben in den vergangenen beiden Jahren den Sieg davongetragen.

Ruth Drexel wurde „Beliebtester weiblicher Serienstar“, Michael Niavarani ihr männliches Pendant. Günther Jauch wurde zum beliebtesten männlichen Talk- u. Showmaster gewählt, an Sonya Kraus ging die gleiche Auszeichnung in der Damen-Kategorie. Der deutsche Schauspieler Manfred Krug nahm die „Platin-Romy“ für sein Lebenswerk entgegen. An der Wahl der Shooting Stars konnten sich die TV-Zuseher am Abend via Televoting direkt beteiligen.

Eine Fachjury kürte die Gewinner von weiteren Romys: Als bester TV -Film wurde „Speer und Er“ von Heinrich Breloer ausgezeichnet, als beste Programmideen wurden “8 x 45“ und „Schillerstraße“ gewürdigt. Die „Beste Regie“ kam von Urs Egger („Tod eines Keilers“), das „Beste Drehbuch“ von Michael und Elisabeth Scharang („Mein Mörder“). Die „Beste Kamera“ bediente Thomas Kiennast („Im Reich der Reblaus“), als bester Produzent wurde Jan Mojto gewürdigt. Spezialpreise gingen an „Dancing Stars“ und „Bauer sucht Frau“.

Zu den beliebtesten Moderatoren wurden von den „Kurier“-Lesern Ingrid Thurnher und Armin Wolf gewählt. Die von dem Filmkritiker Rudolf John ins Leben gerufenen Romys wurden vor 16 Jahren erstmals verliehen. Die Trophäen erinnern an die Schauspielerin Romy Schneider. Die Gala fand in der Wiener Hofburg statt und wurde von ORF 2 live übertragen.

Diashow:Romy Gala 2006

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Romy Gala 2006
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen