Romeo und Julia im Raimund Theater

Einen „klassischen Stoff im modernen Popmusik-Gewand“ will die Intendantin der Vereinigten Bühnen Wien, Kathrin Zechner, ab dem 24. Februar 2005 präsentieren - als Romeo wird der Ex-Starmaniac Lukas zum Einsatz kommen.

In der deutschsprachige Erstaufführung des Musicals von Gerard Presgurvic (Musik und Buch) soll Lukas Perman (bisher bekannt als Ex-„Starmaniac“ Permanschlager) den Romeo singen, an seiner Seite gibt Marjan Shaki (die „Rosanna“ aus „Wake Up“) Julia. Die Produktionskosten sind mit 1,4 Millionen Euro veranschlagt, wie heute, Dienstag, auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben wurde.

Man wolle nicht einfach eine bestehende Produktion übernehmen, sondern eine „spezielle Inszenierung für Wien erfinden“, betonte Zechner. Anders als in Paris kommt die Musik „nicht aus der Konserve“, sondern von 25 live spielenden Musikern. Die Arrangements nimmt Christian Kolonovits vor, die Übersetzung ins Deutsche liegt in den Händen der Wiener Autorin Michaela Ronzoni. Die Regie besorgt – wie schon bei der Uraufführung 2001 in Paris – Redha Benteifour, und auch die Kostümbildnerin Dominique Borg hat „Romeo und Julia“ schon damals ausgestattet. Bühnenbildner Duncan Hayler betonte dagegen, „die Originalproduktion nie gesehen“ zu haben. Die musikalische Leitung liegt bei Caspar Richter.

Das Musical, basierend auf dem Stoff von William Shakespeare, gibt es bisher in 17 Produktionen und neun Sprachen, selbst auf den Philippinen lauschte man der französischen Popmusik. Generaldirektor Franz Häußler freute sich, dass es gelungen sei, die deutschsprachige Erstaufführung „gegen harte Konkurrenz“ nach Wien zu bringen. Die VBW hat die Rechte für den deutschsprachigen Markt erworben und hofft, dass die Produktion „ihren Weg nach Deutschland und in die deutschsprachige Schweiz findet“, so Zechner.

Insgesamt werden 40 Darsteller auf der Bühne des Raimund Theaters stehen, in 12 Haupt- und 28 Ensemblerollen. Der Cast sei „besonders jung, wie es der Stoff verlangt“, so Zechner, die Partien dabei „besonders anspruchsvoll“, so Kolonovits. Probenstart soll am 29. November sein.

(S E R V I C E – http://www.musicalvienna.at)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Romeo und Julia im Raimund Theater
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.