Roman Meklau: Frohnatur blutet in den Vereinsfarben

Roman Meklau, die Allzweckwaffe der Wikinger im Interview
Roman Meklau, die Allzweckwaffe der Wikinger im Interview ©vienna.at
User fragen – wir holen für sie die Antworten. In unserer Aktion INTERaktiVIEW stand in der aktuellen Ausgabe Vikings-Allzweckwaffe Roman Meklau vor dem Mikrofon von Isabella Enzenhofer. Neben Fragen zur Privatperson gab der sympathische Steirer auch Einblick in seine sportliche Zukunft.
INTERaktiVIEW: Roman Meklau

Auf dem Spielfeld trägt er die Nummer 59. Die Coaches schätzen ihn für seine Fähigkeit mehrere Positionen auf dem Spielfeld ausfüllen zu können. Für Vikings-Stadionsprecher Michi Holub ist er der “Beuteschotte” der Wikinger - ein Insiderschmäh: der Protagonist im Film “Highlander” heißt “MacLeod”, was eine gewisse phonetische Ähnlichkeit mit “Mek-lau” in sich birgt.

Fans und Medienvertreter schätzen Roman Meklau auch wegen seiner chronisch guten Laune und seinem offenen Auftreten. Wohl auch ein Grund für die vielen Mails mit Fragen zu seiner Person.

In einem Mix aus Fragen über den Menschen und den Sportler gab Meklau einige interessante Fakten zu Protokoll. Ein Vereinswechsel ist für ihn auszuschließen – über die Fortsetzung seiner aktiven Karriere wird von Jahr zu Jahr entschieden und die Weltmeisterschaft ist das wohl letzte große Ziel des Hünen.

Roman Meklau im INTERaktiVIEW:

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vienna.at/video

Nächste Interaktiview-Gäste
In der nächsten beiden Ausgaben der interaktiven Interviewserie haben die Coaches das Wort. Nach Vikings Headcoach Chris Calacay folgt Mag. Ivan Zivko von den Danube Dragons.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Roman Meklau: Frohnatur blutet in den Vereinsfarben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen