Rohbau von Lugners Kino-Brücke steht

&copy APA
&copy APA
Seit Dienstagnacht steht in Wien die Stahlkonstruktion der Hängebrücke über den Neubaugürtel, mit der die neue Lugner-Kino-City und die U-Bahn-Station Burggasse verbunden werden sollen.

An zwei Stahlstangen schweben wird der Steg allerdings erst ab der kommenden Woche, wenn die derzeitigen Stützkonstruktionen entfernt werden. In der Nacht sei alles „wie am Schnürchen gelaufen“, freute sich Bauleiter Günther Schlager im Gespräch mit der APA. Zwar sei die 33 Tonnen schwere Stahlkonstruktion bei der Anlieferung um 180 Grad in die falsche Richtung gedreht worden. Dies sei allerdings beim Einheben des Brückentragwerks mit dem aufgebauten 200 Tonnen-Kran leicht zu korrigieren gewesen.

Gürtelsperre in der Nacht

Für die Arbeiten wurde der Gürtel von 23.00 Uhr bis zirka 4.00 Uhr an der Baustelle in Fahrtrichtung Westbahnhof gesperrt und der Verkehr über Herbststraße, Hippgasse, Wurzbachgasse und Sorbaitgasse umgeleitet. „Es war ein richtiges kleines Volksfest“, freute sich Baumeister Richard Lugner. Es habe Würstel und Bier für die rund 200 Schaulustigen gegeben.

Fortsetzung folgt

Dennoch sei „Millimeterarbeit“ geleistet worden. Diese wird in der Nacht auf den 24. Mai fortgesetzt. Mit Hilfe von drei Kränen und bei erneuter Sperre des Gürtels werden die beiden Tragestangen vom Lugner-Gebäude zur Brücke montiert und die Stützkonstruktion entfernt. Der Steg schwebt dann frei über dem Gürtel.

Der dritte große Schritt folgt am 30. Mai – erneut in der Nacht. Dann wird der Abgang von der Brücke gelegt, der weitere 22 Tonnen wiegt. Hierzu müssen lediglich die beiden linken Fahrstreifen des Gürtels gesperrt werden.

Stahlkonstruktionen wiegen 55 Tonnen

Allein die Stahlkonstruktionen wiegen 55 Tonnen. Hinzu tritt dann bis August noch die Verglasung des Steges, die „mindestens weitere zehn Tonnen wiegt“, so Schlager. Dieses Gesamtgewicht wird allein von den zwei Stangen getragen, die in der kommenden Woche montiert werden.

“Schaffe auch den privaten Brückenschlag”

Ein anderes Gewicht lastet hingegen schwer auf Lugner selbst. Nach den privaten Turbulenzen mit Ehefrau „Mausi“ Christina sei er aber zuversichtlich, „dass ich nach dem Brückenschlag über den Gürtel auch den privaten Brückenschlag schaffen werde“, so der Baumeister.

Kino-Eröffnung am 1. September

Der öffentliche Steg jedenfalls wird den Zugang zum Kino erleichtern, das am 1. September eröffnet werden soll. „Wir kämpfen allerdings schwer mit dem Termin“, meinte Lugner.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Rohbau von Lugners Kino-Brücke steht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen