Robert Pattinsons geheime Ängste: „Ich habe Panik vor meinem Leben nach den Twilight-Filmen!"

Seit dem ersten „Twilight”-Film ist Robert Pattinson weltweit ein Superstar. Doch an seine neue Rolle hat sich der Brite noch nicht gewöhnt. Im Gegenteil. Sein Ruhm macht ihm Angst. Und richtig Panik bereite ihm sein Leben nach den „Twilight”-Filmen. Denn dann muss er beweisen, dass er mehr kann, als „nur” ein schöner Vampir zu sein...

Seitdem er dem gutausehenden Blutsauger Edward Cullen ein Gesicht gab, könne er sich von tollen Film-Angeboten nicht mehr retten, sagte er MTV. Doch das mache ihm auch Angst. Denn die Studio-Bosse erwarten jetzt von ihm, dass er aus jedem Film einen Kassenhit mache.

Vor seinem „Twilight”-Ruhm habe er jedes Angebot angenommen, dass er bekommen habe, gestand derSchauspieler. Er habe einfach versucht das beste daraus zu machen, egal wie mies das Drehbuch war.

Jetzt bekäme er Angebote, von denen er nie zu träumen gewagt habe. Doch so sehr ihn das freue, so viel Angst mache ihm das auch. Denn die Erwartungshaltung der Verantwortlichen sei einfach riesig. „Sie engagieren mich mit ganz klaren Vorstellungen”, so Robert. Er müsse als Superstar und als Schauspieler überzeugen und für volle Kinosäle sorgen.

Seine neuen Rollen wähle er darum sehr sorgfältig aus. Er hoffe, demnächst mit Hugh Jackman einen Western drehen zu können. Wie überzeugend er als Nicht-Vampir ist, wird er übrigens frühestens im März kommenden Jahres beweisen können. Dann startet nämlich „Remember me”, das Liebesdrama, das er mit „Lost”-Beauty Emilie de Ravin gedreht hat…

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Robert Pattinsons geheime Ängste: „Ich habe Panik vor meinem Leben nach den Twilight-Filmen!"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen