Riss in Cockpitscheibe: AUA-Maschine musste zwischenlanden

Die Zwischenlandung erfolgte ohne Probleme.
Die Zwischenlandung erfolgte ohne Probleme. ©APA (Sujet)
Am Montag musste eine AUA-Maschine auf dem Weg von Brüssel nach Wien wegen einer beschädigten Cockpitscheibe in Nürnberg zwischenlanden.

Auf dem AUA-Flug OS 352 von Brüssel nach Wien ist am Montag bei der Dash8-Q400 (OE-LGO) ein Riss in einer der drei Lagen der Cockpitscheibe entstanden. Die Besatzung hat sich daraufhin entschieden in Nürnberg zwischenzulanden.

Dies erfolgte ohne Probleme, so Austrian am Dienstag. Die 40 Passagiere wurden per Bus nach München gebracht und dort umgebucht.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Riss in Cockpitscheibe: AUA-Maschine musste zwischenlanden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen