Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rio: Massenschlägerei unter Arbeitslosen

Mit Tränengas hat die Polizei in Rio de Janeiro eine Schägerei von mehreren tausend Arbeitslosen aufgelöst, die sich um einen Job bei der städtischen Müllabfuhr bewarben.

Rund 15.000 Menschen stellten sich bis zu zwei Tage lang bei der Entsorgungsfirma Comlurb an, um sich für die mit 620 Real (175 Euro) im Monat entlohnte Arbeit zu bewerben. Als einige Leute sich vorzudrängeln versuchten, kam es nach Polizeiangaben zur Schlägerei. Zwei Männer und eine Frau mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Rio: Massenschlägerei unter Arbeitslosen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.