Ringen um Irak-Politik

Erstmals nach seinem Sieg bei der Bundestagswahl wird der Bundeskanzler Gerhard Schröder vom französischen Präsidenten Jacques Chirac im Pariser Elysee-Palast empfangen.

Bei dem informellen Gespräch, das um 20:00 Uhr beginnen soll, wird es um das künftige Vorgehen in der Irak-Krise und die Probleme im Zusammenhang mit der geplanten EU- Erweiterung gehen.

Bei beiden Themen liegen die Positionen der Regierungen in Paris und Berlin weit auseinander. In der Irak-Krise hat sich Paris im Gegensatz zur deutschen Regierung die Option offen gehalten, bei einem entsprechenden Votum der Vereinten Nationen an einem Militäreinsatz an der Seite der USA teilzunehmen. Im Zusammenhang mit der EU-Erweiterung wünscht Berlin eine rasche Kürzung der EU- Direkthilfen für die Bauern, während Paris diese möglichst beibehalten will.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Ringen um Irak-Politik
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.