Rihannas peinlicher Fashion Fauxpas: Zu dick für ihr Minikleid! Kurz vor ihrem Live-Auftritt platzte ihr Outfit!

Von Sängerin Rihanna ist man in Sachen Mode ja einiges gewöhnt. Gestern passierte der 21-Jährigen bei ihrem Auftritt in der „Good Morning America”-Show in New York aber ein wirklich peinlicher Fashion-Fauxpas. RiRi trug nämlich einen super knappen und anscheinend auch super enges, weißes Minikleid. Folge: Kurz vor ihrem Auftritt platze ihr Outfit…

Der Reißverschluss ihres Kleides ging kaputt und ließ sich auch nicht mehr ganz schließen.

Trotzdem ging Rihanna auf die Bühne. Dass sie sich dabei nicht ganz wohl fühlte, konnte man sehen. Deshalb schrie der „Umbrella”-Star ihren Fans zu: „Mein Kleid! Ich bin im Moment wohl ein bisschen zu dick. Der Reißverschluss am Rücken platzte. Sie meinten aber, ich sei eh schon zu spät. Ich wollte ihn noch nähen lassen, das ging aber nicht.”

Finanziell läuft es für RiRi dagegen aber gerade richtig super! Gerade wurde bekannt, dass sie für einen Live-Auftritt zu Silvester in Abu Dhabi stolze 333.000 Euro bekommen wird.

Die Ex von Chris Brown wurde gebeten im Emirates Palace Hotel in dem arabischen Land zu performen. Ein Insider verriet der New York Post, wieso ihr erster Auftritt im Mittleren Osten so lange auf sich warten ließ. „Sie sollte eigentlich schon im Mai auftreten, aber sie sagte das als Folge des Angriffs ab”, erklärt dieser mit Bezug auf Chris Browns Übergriff auf die Popsängerin im vergangenen Februar. „Das soll nun eine Wiedergutmachung sein”, fährt der Insider fort.

Rihanna ist nicht der erste Star, der für einen einmaligen Auftritt ein mehr als nettes Sümmchen kassiert.

Am Silvesterabend 2006 wurden Pop-Ikone George Michael 2,6 Millionen Dollar ausgezahlt, um 13 seiner Hits auf einer Party des russischen Wirtschaftsmagnaten Wladimir Potanin darzubieten. Nur wenige Monate später zahlte der britische Milliardär Sir Philip Green ihm 2,5 Millionen Dollar  für einen Auftritt auf seiner 55. Geburtstagsfeier.

Auch Amy Winehouse konnte absahnen, als sie im letzten Jahr für 1,6 Millionen Dollar für Daria Zhukova, der Freundin des russischen Tycoons Roman Abramowitsch, eine Privatvorstellung gab.

Die Rolling Stones traten hingegen für ganze 7,3 Millionen Dollar zum 60. Geburtstag des US-amerikanischen Milliardärs David Bonderman auf.

 

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Rihannas peinlicher Fashion Fauxpas: Zu dick für ihr Minikleid! Kurz vor ihrem Live-Auftritt platzte ihr Outfit!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen