Riesenstau durch Auffahrunfall und Schaulustige

&copy APA Symbolfoto
&copy APA Symbolfoto
Ein einfacher Auffahrunfall hat Mittwoch früh auf der A23, der Südosttangente, für ein Verkehrschaos gesorgt - 15 Kilometer lange Blechschlange war die Folge. Verkehrsnews

„Der Stau reichte gegen 7.00 Uhr bis auf die A2 (Südautobahn) in den Raum Mödling zurück. Das entspricht einer Staulänge von rund 15 Kilometern“, sagte Thomas Haider vom ARBÖ-Informationsdienst.

Gegen 6.00 Uhr war es auf der A23 in Richtung Norden im Bereich der Auffahrt Gürtel zu dem Auffahrunfall gekommen. Der Zusammenstoß lief glimpflich ab, keiner der Beteiligten wurde laut ARBÖ ernsthaft verletzt.

Durch den starken Frühverkehr und zahlreiche Schaulustige kam es binnen weniger Minuten zu den kilometerlangen Staus. „Auch auf den Ausweichstrecken, wie der B17 (Wiener Neustädter Bundesstraße), kamen die Autofahrer in Richtung Wien bzw. Richtung Norden zum Teil gar nicht oder nur im Schritttempo voran“, berichtete Haider. Gegen 7.25 Uhr war die Unfallstelle geräumt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Riesenstau durch Auffahrunfall und Schaulustige
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen