Riesen-Cannabisplantage in NÖ

Symbolfoto &copy bilderbox
Symbolfoto &copy bilderbox
Zwei Wiener betrieben in Bad Pirawarth eine "Indoor-Anlage" - auf rund 1.000 Quadratmetern wuchsen etwa 2.900 Cannabis-Pflanzen - Verkaufswert 500.000 Euro!

Eine riesige Cannabis-Plantage ist von Beamten der NÖ Kriminalabteilung in einer Weinverarbeitungshalle in Bad Pirawarth (Bezirk Gänserndorf) entdeckt worden. Auf rund 1.000 Quadratmetern wuchsen etwa 2.900 Cannabis-Pflanzen. Sie wurden – ebenso wie 49 Kilo getrocknetes Marihuana mit einem Verkaufswert von 500.000 Euro – sichergestellt. Drei Verdächtige sind in Haft.


Zwei Wiener im Alter von 31 und 21 Jahren sowie ein 22-jähriger Niederösterreicher stehen unter Verdacht, diese „Indoor-Anlage“ betrieben zu haben. Die Ausstattung der überdachten Plantage war überaus professionell: Die Halle bestand aus verschiedenen Abteilungen (Aufzucht-, Trocken-, Lager- und Verarbeitungsräume), hatte ein Bewässerungssystem und 175 höhenverstellbare Beleuchtungskörper.


Bei der Hausdurchsuchung fanden die Ermittler zahlreiche Werkzeuge und Fachbücher mit Anleitungen zur Aufzucht von Cannabis-Pflanzen. Das gesamte Areal war mit Bewegungsmeldern, Alarmanlagen und Überwachungskameras gespickt. Die Kameras waren mit einem PC verbunden, der sämtliche Bewegungen aufzeichnet. Bei der Auswertung dieser Aufnahmen waren die drei Verdächtigen bei Arbeiten an den Pflanzen zu sehen.


Außerdem war das Tor mit einem Gerät verbunden, das bei unbefugtem Öffnen blitzartig Nebel oder Reizgas versprühte. Die Kosten für das gesamte Equipment sowie für die Arbeiten von Professionisten beliefen sich auf mehrere hunderttausend Euro. Die drei mutmaßlichen Drogenproduzenten wurden in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Riesen-Cannabisplantage in NÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen