Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rieds Gludovatz und Grödigs Schöttel treten ab

Gludovatz will sich endgültig zur Ruhe setzen
Gludovatz will sich endgültig zur Ruhe setzen
Unmittelbar vor der letzten Runde der laufenden Fußball-Bundesliga-Saison haben zwei Trainer ihren Abgang angekündigt. Ried-Betreuer Paul Gludovatz und Peter Schöttel, Coach von Absteiger SV Grödig, treten nach Ende dieser Saison zurück. Das gaben die beiden in Interviews mit dem TV-Sender "Sky" bekannt.


Gludovatz war im August 2015 nach Ried zurückgekehrt. Beim 69-Jährigen waren die Zeichen zuletzt aber bereits auf Abschied gestanden. “Ich trete nach dem Spiel zurück”, sagte Gludovatz am Sonntag vor dem Gastspiel in Altach. Über Details wollte er erst nach der Begegnung Auskunft geben.

Schöttel hatte im Vorsommer in Grödig angeheuert, verpasste mit den Salzburgern aber den Klassenerhalt. “Es ist mein letztes Spiel als Grödig-Trainer”, erklärte der Ex-Internationale vor dem Auftritt in Mattersburg. Sein bis 2017 laufender Vertrag hätte nur für die höchste Spielklasse gegolten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Rieds Gludovatz und Grödigs Schöttel treten ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen