Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rettungsauto krachte gegen Bim

Vier Verletzte hat ein Frontalzusammenstoß eines Rettungsautos im Einsatz und einer Straßenbahn Freitag früh in Wien gefordert.

Der Lenker des Einsatzfahrzeugs wollte im Grenzbereich der Bezirke Mariahilf und Meidling eine wartende Zuggarnitur überholen und prallte bei dem Manöver gegen eine entgegenkommende Bim der Linie 6. Der Fahrer und die transportierte Patientin wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Sanitäter des Arbeiter-Samariter-Bundes wurden leicht verletzt.

Den eingeklemmten Lenker musste die Feuerwehr aus dem Rettungsauto schneiden – er wurde von einer Notärztin erstversorgt. Der Straßenbahnschaffner erlitt einen Schock, alle Passagiere in der Garnitur blieben jedoch unverletzt, teilte die Feuerwehr in einer Aussendung mit.

Die Arbeiten der Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettung hatten im Kreuzungsbereich Gaudenzdorfer Gürtel-Linke Wienzeile ab 9.00 Uhr für erhebliche Staus am Gürtel und auf der Linken Wienzeile gesorgt. Stadtauswärts musste die Linke Wienzeile gesperrt werden, um etwa 10.25 Uhr konnten die Autos dort wieder passieren. Auch die Linien 6 und 18 verkehrten am späteren Vormittag wieder planmäßig, sagte Gerhard Koch vom ÖAMTC zur APA.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Rettungsauto krachte gegen Bim
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen