Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Retrolook mit klaren Linien

Einerseits klassisch und elegant, andererseits farbenfroh und auffällig.
Einerseits klassisch und elegant, andererseits farbenfroh und auffällig. ©AMA-Optik/ MAX&Co/Augenoptikermeister
Sonnenbrillentrends 2010: Auch in diesem Sommer heißt das Motto der Designer wieder „alles Retro“, jedoch ist dabei ein Wandel zu erkennen.
Sonnenbrillentrends 2010

Während in der letzten Saison noch übergroße Retro-Sonnenbrillen im „Stubenfliegenlook“ dominierten, zeichnen sich diesmal zwei Tendenzen ab: Einerseits klassisch und elegant, andererseits farbenfroh und auffällig. Die Modelle im 40er und 50er Jahre Stil à la Audrey Hepburn werden wieder etwas kleiner und filigraner, auf opulente Schmuckverzierungen wird fast gänzlich verzichtet. Die Designer setzen auf weniger glamouröse Modelle mit klaren, geradlinigen Formen und möglichst leichten Materialien. Absolut „in“ sind neben XL-Retro-Sonnenbrillen mit auffälligen Farbtönungen in Himbeer oder Türkis vor allem Kultbrillen der 50er und 60er Jahre, wie die „Wayfarer“ von Ray Ban. Wer´s gerne schriller mag, für den sind „Rare Prints“, wilde und auffällige Muster am Brillengestell, ein absolutes „must have“. Trendsetter haben dabei die Wahl zwischen verspielten Blumenornamenten in allen Farben und gewagtem Animalprint.

„Egal ob ausgeflippt und bunt oder klassisch-elegant, die neuen Modelle passen sich jedem Kleidungsstil individuell an und setzen neue Trends“, ist Gschweidl überzeugt.

Ebenso nicht wegzudenken in der Sommersaison 2010 sind Pilotsonnenbrillen im 80er Jahre Stil. Mit filigranen Gestellen und transparenten Fassungen wirken sie dabei wesentlich eleganter und zierlicher als im Vorjahr. Bei den Tönungen ist alles erlaubt. Die Farbpalette reicht von hellblau über beige und violett bis zu dunkelgrün.

Bei den Männern sind diesen Sommer sportive Sonnenbrillen mit eng anliegenden gebogenen Gläsern begehrt. Dank der besonders leichten Materialien wie Titan gehören Druckstellen durch schlecht sitzende Sonnenbrillen der Vergangenheit an.

Und der allerwichtigste Brillentrend: Das eigentliche Kriterium für hochwertige Sonnenbrillen, nämlich der zuverlässige Schutz der Augen vor UV-Strahlen. Als effektiv zeichnen sich polarisierende Brillengläser, die Blendungen fast völlig verhindern, aus. Durch eine spezielle Folie auf den Brillengläsern werden Lichtreflexionen absorbiert. Polarisierende Sonnenbrillen schützen das Auge somit nicht nur vor UV-Strahlen, sondern verbessern auch die Sehschärfe bei schlechteren Lichtverhältnissen wie z.B. bei Sonnenuntergang oder nassen Straßen.

Die topaktuellen Modelle der gefragtesten Designer sind bei Österreichs Augenoptikermeistern erhältlich, meist auch mit optischen Gläsern.

  • VIENNA.AT
  • Acom Lifestyle Trends
  • Retrolook mit klaren Linien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen