Ressourcen durch das Sitzenbleiben bloß vergeudet

Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch hält nicht viel vom Sitzenbleiben.

Der Wiener Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch (S) hält das Wiederholen von Klassen für entbehrlich: Das Sitzenbleiben sei eine “absolute Ressourcenvergeudung”, betonte der Ressortchef am Dienstag in einer Pressekonferenz. Er verwies darauf, dass manche Schüler beim Wiederholen in manchen Gegenständen sogar schlechter abschneiden als zuvor.

“Die Diskussion um das Sitzenbleiben begrüße ich sehr”, sagte Oxonitsch. Auftakt dazu war eine Initiative von Unterrichtsministerin Claudia Schmied (S), die angekündigt hatte, noch in dieser Legislaturperiode eine Lösung schaffen zu wollen – wobei sie unter anderem auf die Kosten verwies, die durch das Sitzenbleiben entstehen.

Laut Arbeiterkammer kosten Klassenwiederholungen Familien mit Schulkindern und den Staat jährlich 888 Mio. Euro. Laut Zahlen der Statistik Austria wiederum sind Repetenten oft auch beim Wiederholen erfolglos.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ressourcen durch das Sitzenbleiben bloß vergeudet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen