Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Reservierungen: Erste Züge zu Weihnachten bereits voll

Die Westbahn verdoppelt ihre Kapazitäten um die Weihnachtszeit
Die Westbahn verdoppelt ihre Kapazitäten um die Weihnachtszeit ©APA-FOTO: ANDREAS PESSENLEHNER
Die ÖBB, Westbahn und Flixbus sind bereits auf den Weihnachtsansturm gewappnet. Die Westbahn verdoppelt ihre Sitzplätze und auch ÖBB und Flixbus stocken auf. Dennoch raten die Zugbetreiber zu Reservierungen.
Neuer ÖBB-Fahrplan
Westbahn wird verstärkt

Bis Weihnachten werden die ÖBB rund 8.000 zusätzliche Plätze einplanen, bis zum 6. Jänner sollen 20.000 Zusatzplätze kommen. Wer keine Reservierung hat, gehe “das Risiko ein, wieder aussteigen zu müssen”, sagt ÖBB-Sprecher Bernhard Rieder. Besonders am Freitag- und Samstagnachmittag vor Weihnachten gebe es keine Garantie auf Stehplätze. Eine Reservierung bei den ÖBB kostet 3 Euro, am Schalter kostet die Reservierung 3,50 Euro. Wann ein Zug überfüllt ist, entscheidet dabei der Zugbegleiter. Der muss nämlich noch am Gang entlanggehen können und die Fahrkarten der Reisenden kontrollieren.

Westbahn und Flixbus stocken auf

Die Westbahn verdoppelt ihre Sitzplätze zur Weihnachtseit. Eine Reservierung schlägt hier mit 5 Euro zu Buche. Ab Donnerstag fährt auch Flixbus mit Zusatzbussen. Dort ist beim Ticketkauf die Reservierung bereits inkludiert.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Reservierungen: Erste Züge zu Weihnachten bereits voll
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen