Religionsvertreter in Österreich gegen Gewalt

Die gesetzlich anerkannten Kirchen und Religionsgesellschaften in Österreich haben eine gemeinsame Erklärung gegen Gewalt gefasst: "Wir verwahren uns dagegen, dass Religion als Vorwand für Gewaltanwendung instrumentalisiert wird", heißt es darin, berichtete die Kathpress am Donnerstag.


Auf den Text haben sich unter anderem die christlichen Kirchen sowie Vertreter der Juden und Muslime geeinigt. Sie sehen es etwa als ihre Aufgabe, falls erforderlich, auf die Mitglieder entsprechend einzuwirken, “damit ein respektvoller Umgang” zwischen den Menschen der unterschiedlichen Religionen gelebt wird.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Religionsvertreter in Österreich gegen Gewalt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen