Relativ ruhige Halloween-Nacht 2014 in Österreich

Mehr und minder ruhig verging Halloween heuer.
Mehr und minder ruhig verging Halloween heuer. ©APA
Relativ ruhig ist Halloween in Österreich verlaufen. Gröbere Vorfälle beschäftigten lediglich in Graz und Linz die Polizei. In den anderen Bundesländern wie etwa in Wien gab es laut den Landespolizeidirektionen keine besonderen Vorkommnisse.
"Süßes oder Saures": Delikt-Warnung

Vorfälle in OÖ

Die Polizei in OÖ berichtete von zwei Halloween-Vorfällen: In Linz hat sich ein 17-Jähriger bei einem Drei-Meter-Sturz schwer verletzt. Gegen Mitternacht versuchte er mit Freunden, einen Altglascontainer zu sprengen und lief dann davon. Auf seiner Flucht sprang der Jugendliche über einen Zaun und fiel in einen Abgrund. Das Rote Kreuz brachte ihn ins Krankenhaus.

Ebenfalls in Linz bedrohte ein Elfjähriger drei andere Kinder am Abend mit einem Taschenmesser, um an ihre Süßigkeiten zu kommen. Die beiden Mädchen und der Bub im Alter von elf, zwölf und 14 Jahren flüchteten aber samt ihren Naschereien, ihre Eltern alarmierten die Polizei. Der Verdächtige wurde rasch ausgeforscht, da ihn die Opfer kannten.

Einsatz in Graz an Halloween

In Graz mündete “Süßes oder Saures” in einem versuchten Pkw-Diebstahl. Ein 13-jähriger Schüler zündete am Freitagabend erst eine Mülltonne an. Knapp fünf Stunden später läutete der Bub mit zwei noch unbekannten Komplizen, wovon einer verkleidet war, an der Wohnungstür eines 31-jährigen Grazers. Das Trio verlangte mit der Aufforderung “Süßes oder Saures” Einlass in die Wohnung. Der Grazer öffnete und ließ die drei in den Vorraum, dabei entwendeten sie in einem unbeobachteten Augenblick den dort abgelegten Autoschlüssel des Mannes.

Der Besitzer bemerkte dies rechtzeitig und vertrieb die Diebe. Der 13-Jährige bekam kurz darauf Saures von der Polizei: Er wurde ausgeforscht, so die Landespolizeidirektion am Samstag.

Sprayer in NÖ unterwegs

In Niederösterreich hat es laut Polizeisprecher Markus Haindl in der Halloween-Nacht keine besonderen Vorkommnisse gegeben. Geringfügige Sachbeschädigungen seien nicht auszuschließen, es sei aber weitgehend ruhig gewesen.

Laut dem ORF NÖ waren in Baden Sprayer unterwegs, die u.a. Hausfassaden, Pkw und Verkehrszeichen verunzierten. Betroffen waren Objekte am Hauptplatz und in der Fußgängerzone sowie im Stadtteil Weikersdorf.

Keine Vorkomnisse

Auch in Vorarlberg zeigte sich Halloween von seiner zahmen Seite. Wie die Polizei mitteilte, habe es mehr Sachbeschädigungen als an gewöhnlichen Wochenenden gegeben, insgesamt sei die Situation aber friedlich geblieben. Keine Vorfälle wurden in Tirol, Kärnten, dem Burgenland und Salzburg gemeldet.

Ruhige Nach in Wien

Auch in der Bundeshauptstadt Wien waren Feiernde diszipliniert: “Die Halloween-Nacht ist ruhig und friedlich verlaufen und war vergleichbar mit einem ganz normalen Partywochenende”, so Polizeisprecher Thomas Keiblinger.

Die Wiener Polizei war in der Halloween-Nacht mit verstärkter Überwachung im Einsatz.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Relativ ruhige Halloween-Nacht 2014 in Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen