Rekordverdächtige Überfallszahl

Symbolfoto &copy bilderbox
Symbolfoto &copy bilderbox
Sieben Straßenüberfälle in einer Stunde hat ein Räuber-Duo Mitte Jänner in Wien begangen. Dann wurden die beiden 28- und 16-jährigen Übeltäter im Zuge einer Alarmfahndung von einem Verkehrsposten erwischt.

Bei den weiteren Ermittlungen wurden den beiden insgesamt 23 Überfälle nachgewiesen, wie Oberstleutnant Michael Mimra vom Kriminalkommissariat Süd am Montag sagte.


Die meisten dieser Taten begingen die Täter mit einem Messer. Vor allem auf die Handys der Passanten hatten sie es abgesehen. Die Beute verkauften sie, um so an Geld zur Finanzierung ihrer Drogenabhängigkeit zu kommen. Mimra zufolge dürften die Verdächtigen für noch einmal so viele Straftaten in Frage kommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Rekordverdächtige Überfallszahl
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen