Rekordtage für Flughafen Wien

Nicht nur im Happel-Stadion geht es heute, Freitag, heiß her, sondern auch am Flughafen Wien-Schwechat. Die für die heimische Flugsicherung zuständige Austro Control rechnet mit mehr als 1.070 Flugbewegungen, das ist der höchste je verzeichnete Wert.

An “normalen” Tagen wurden bisher am Flughafen Wien in Schwechat maximal 980 Flugbewegungen verzeichnet, sagte Austro Control-Generalsekretär Heinz Sommerbauer im Gespräch mit der APA.

An Spitzentagen – etwa dem Finale in Wien am 29. Juni – dürfte bis zu 1.200 Flugbewegungen über Wien geben, so die Prognose. Insgesamt werde sich der Flugverkehr über Österreich durch die EURO um bis zu 10 Prozent im Vergleich zu einem “normalen” Juni erhöhen, so die Erwartung.

Aber nicht nur in Schwechat, sondern auch am Flughafen Klagenfurt wurden die “stärksten Tage der Geschichte” verzeichnet. Die Mitarbeiter des Flughafens in der Kärntner Landeshauptstadt hätten die Situation hervorragend gemeistert, so Sommerbauer. Die Flughäfen Innsbruck und Salzburg hätten hingegen schon Erfahrung mit dem Umgang mit plötzlich auftretendem Verkehr. Als Grund dafür nannte Sommerbauer die Skiwochenenden, an denen ausländische Touristen gehäuft mit dem Flieger anreisen.

Wie hoch die Anzahl der Flugbewegungen über Österreich tatsächlich sein wird, hängt allerdings von der Finalpaarung ab. Wenn im Finale beispielsweise Russland und Spanien aufeinandertreffen, werde es mehr Flugbewegungen geben, als wenn etwa Deutschland gegen Italien spielt. Um den Flugverkehr so reibungslos als möglich abwickeln zu können, müssen sich die Flieger bis zu 24 Stunden im Voraus anmelden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Rekordtage für Flughafen Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen