Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rekordregen in Wien am Dienstag: Zwölf Liter in nur zehn Minuten

Am Dienstag war perfektes Gummistiefel-Wetter in Wien.
Am Dienstag war perfektes Gummistiefel-Wetter in Wien. ©dpa
In ganz Österreich hat es in den vergangenen Tagen extreme Regenfälle gegeben. In Wien brachte ein Wolkenbruch am Dienstagnachmittag zwölf Liter in nur zehn Minuten.

Verursacher der heftigen, teils gewittrigen Regengüsse war ein Tief über Norditalien. „Es transportierte warme und sehr feuchte Luftmassen in den Alpenraum“, erklärt Thomas Rinderer von der Österreichischen Unwetterzentrale. „Daher kam es immer wieder zu ergiebigen Schauern wie am Dienstagnachmittag in Wien, wo ein Wolkenbruch knapp 12 Liter Regen in nur 10 Minuten brachte.“

Rekordregenfälle in ganz Österreich

Von kräftigen Schauern und Gewittern war am Montag und Dienstag ganz Österreich betroffen. Dabei kam es sogar zu neuen Regenrekorden: „In Freistadt im Mühlviertel sind binnen 24 Stunden 88,8 Liter Regen gefallen. Somit ist der Rekord von 76 Liter pro Quadratmeter aus dem Jahr 1977 gebrochen worden“, so Rinderer. Die Feuerwehr war hier aufgrund von Überflutungen und vollgelaufenen Kellern im Dauereinsatz. Rekordverdächtig ist auch die 24-stündige Regensumme aus Schärding (OÖ), hier fielen 106,7 Liter Regen pro Quadratmeter.

>> Hier finden Sie eine aktuelle Wetterprognose für Wien.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Rekordregen in Wien am Dienstag: Zwölf Liter in nur zehn Minuten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen