Rekordkaution für mutmaßlichen Entführer Garrido

Der Hinterhof von Garridos Haus
Der Hinterhof von Garridos Haus ©APA (Archiv/epa)
Für den mutmaßlichen Kindesentführer und Vergewaltiger Phillip Garrido wurde eine Rekordkaution festgesetzt. Die 30 Millionen Dollar (etwa 20 Mio. Euro) sollen sicherstellen, dass der 58-Jährige bis zu seinem Prozess im Gefängnis bleibt. Garrido wird verdächtigt, mit seiner Frau im Jahr 1991 die damals elf Jahre alte Jaycee Lee Dugard entführt, gefangen gehalten und vergewaltigt zu haben.

Dugard brachte während der Gefangenschaft zwei Töchter zur Welt – von beiden soll Garrido der Vater sein. Das mittlerweile 29 Jahre alte Opfer war Ende August freigekommen. Garrido war bereits zuvor wegen Sexualverbrechen verurteilt worden und verbrachte mehrere Jahre im Gefängnis.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Rekordkaution für mutmaßlichen Entführer Garrido
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen