Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rekord-Versteigerungen im Wiener Auktionshaus Im Kinsky

Mehrere Kunstwerke wurden um Rekordpreise versteigert.
Mehrere Kunstwerke wurden um Rekordpreise versteigert. ©bilderbox.com (Sujet)
Rekordpreise erzielten Samstagabend Werke österreichischer Künstler bei einer Auktion zeitgenössischer Kunst im Wiener Auktionshaus Im Kinsky.

So wurde das aus dem Jahr 1986 stammende Bild “Korkenziehermann” von Maria Lassnig (1919-2014) um 504.000 Euro (inklusive Aufpreis; Zuschlag bei 400.000 Euro) ersteigert – das ist nach Angaben des Auktionshauses ein neuer Rekord.

“Korkenziehermann” von Lassnig erzielte 504.000 Euro

Auch für das Werk “Mutter am Kreuz” (1975) des Kärntner Malers Hans Bischoffshausen (1927-1987) gab es einen neuen Rekord: Es wurde für 176.000 Euro (inklusive Aufpreis; Zuschlag bei 140.000 Euro) verkauft.

Bereits am Freitag wurde bei einer Auktion Klassischer Moderne Im Kinsky für das aus dem Jahr 1971 stammende Bild von Bisons im “Schneesturm” der Grazer Malerin Norbertine Bresslern-Roth (1891-1978) mit 255.000 Euro der bisher höchste Preis für ein Werk der Künstlerin geboten, mit Abgaben summierte sich der Kaufpreis dann auf 321.000 Euro.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Rekord-Versteigerungen im Wiener Auktionshaus Im Kinsky
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen