Rekord: Montag war der bisher heißeste Tag des Jahres in Österreich

Der Wochenbeginn in Österreich war hochsommerlich heiß - nicht nur in Wien suchte man Abkühlung
Der Wochenbeginn in Österreich war hochsommerlich heiß - nicht nur in Wien suchte man Abkühlung ©APA (Sujet)
Der Sommer hat in Österreich kurz vor der Abkühlung durch die Gewitter noch kräftig Gas gegeben und uns die bisher heißesten Temperaturen des Jahres beschert. Am Montag wurden in Krems schweißtreibende 36,0 Grad Celsius gemessen.

Der bis dahin höchste Wert war am 24. Juni mit 35,4 Grad in Innsbruck (Uni) registriert worden. Hinter Krems folgten laut ZAMG am Montag Tulln (35,9 Grad), Hohenau/March und Stockerau mit jeweils 35,7.

34,8 Grad in Wien gemessen

In Wien kletterte das Thermometer im Donaufeld am höchsten: hier wurden 34,8 Grad gemessen. Laut Hoher Warte könnte es vielleicht noch stellenweise ein, zwei Zehntel nach oben gehen. Allerdings sei dies unwahrscheinlich, da die Gewitterfront nicht nur Regen und stellenweise Hagel gebracht, sondern durch den starken Wind die Luftschichten auch ordentlich durchmischt hat.

>>Aktuelles Wien-Wetter

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Rekord: Montag war der bisher heißeste Tag des Jahres in Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen