Reisewarnung für Ägypten vom Außenministerium zum Teil aufgehoben

Eine Straßensperre in Kairo Mitte September.
Eine Straßensperre in Kairo Mitte September. ©EPA
Für ägyptische Badeorte am Roten Meer und am Golf von Aqaba hat das österreichische Außenministerium die bisher bestehende Reisewarnung aufgehoben.
"Kein Platz für Touristen"
Urlaub in Hurghada

Die An- und Abreise über die internationalen Flughäfen in Ägypten sei problemlos möglich, diese seien “voll in Betrieb und gut gesichert”, heißt es in einer Aussendung des Außenministeriums am Dienstag.

Reisewarnung für Ägypten

Weiterhin bestehen bleibt allerdings eine Reisewarnung für Kairo und andere Großstädte, insbesondere in der Deltaregion, sowie den Nordsinai und die Saharagebiete. “Die weitere Entwicklung in Ägypten bleibt ungewiss und die allgemeine Sicherheitslage ist nach wie vor angespannt. Für Reisen in das gesamte Land – wie z.B. Luxor – besteht daher ein hohes Sicherheitsrisiko”, so das Außenministerium. Eine Reiseregistrierung wird weiterhin empfohlen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Reisewarnung für Ägypten vom Außenministerium zum Teil aufgehoben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen