Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Reiseverkehr: Umfangreiche Staus in Richtung Süden

Erhebliche Staus udn Wartezeiten am Samstag in Richtung Adria.
Erhebliche Staus udn Wartezeiten am Samstag in Richtung Adria. ©APA/HERMANN SOBE
Samstagfrüh hat es sich bis weit in die Vormittagsstunden hinein auf den Straßen Richtung Süden gestaut. Wie der ÖAMTC berichtete, kam es vor dem Karawanken Tunnel und vor Spielfeld zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

In Spielfeld dauerte die Ausreise um die zwei, vor dem Karawanken Tunnel über drei Stunden.

Verwirrung vor Grenzübergang Spielfeld

Verwirrung gab es laut ÖAMTC vor dem Grenzübergang auf der ehemaligen Bundesstraße B67 bei Spielfeld. "Offenbar wurde dort von den slowenischen Behörden verstärkt kontrolliert. Da nur Slowenen und Österreicher über die Grenze dürfen, wurden viele Autofahrer wieder zurück geschickt. Es gab Staus in beide Richtungen. Derzeit ist die Grenze überhaupt für alle gesperrt", gab der Verkehrsclub bekannt.

Noch keine Rückreisewelle aus Kroatien

Die erwartete Rückreisewelle trat vorerst noch nicht ein, nachdem das Außenministerium eine Reisewarnung für Kroatien ausgesprochen hat, die in der Nacht auf Montag in Kraft tritt. Vor Nickelsdorf gab es nur kurzen Stau, vor dem Karawanken Tunnel lag die Wartezeit bei der Einreise am Samstagvormittag unter zehn Minuten.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Reiseverkehr: Umfangreiche Staus in Richtung Süden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen