Reisebusse wiesen schwere Mängel bei Kontrolle auf: Anzeige

Die Polizei zog drei Reisebusse aus dem Verkehr.
Die Polizei zog drei Reisebusse aus dem Verkehr. ©bilderbox.at (Sujet)
In Schwechat (NÖ) sind am Wochenende drei Reisebusse mit schweren Mängeln aus dem Verkehr gezogen worden. 80 Passagiere mussten auf Ersatzbusse umsteigen.

In der Nacht auf Samstag waren auf der Wiener Außenring Schnellstraße (S1) Schwerverkehrskontrollen mit dem Prüfzug der NÖ Landesregierung durchgeführt worden. Dabei wurden unter anderem auch drei serbische Reisebusse kontrolliert.

Reisebusse wiesen mehrere schwere Mängel auf

An diesen Fahrzeugen stellten die Beamten neun schwere Mängel – davon sieben mit Gefahr im Verzuge an Bremsen, Lenkung und Bereifung – fest. Ein von einem der Busse gezogener Anhänger hatte an beiden Achsen keine Bremswirkung und war um 800 Kilo überladen.

Die Polizei zog die Kennzeichen der Fahrzeuge ein. Die Lenker wurden angezeigt. Die 80 Reisenden mussten die Fahrt mit Ersatzbussen fortsetzen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Reisebusse wiesen schwere Mängel bei Kontrolle auf: Anzeige
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen