Reisebus auf der A2 in Vollbrand

Die Feuerwehr kam kaum zum Brand auf der A2 - die Rettungsgasse funktionierte nicht.
Die Feuerwehr kam kaum zum Brand auf der A2 - die Rettungsgasse funktionierte nicht. ©vienna.at
Gefährlicher Zwischenfall auf der A2 in der Nähe der SCS: Ein mazedonischer Reisebus geriet in Brand. Das teilte das Landesfeuerwehrkommando mit.
Bilder vom Einsatz

Der Bus war allerdings nur mit Fahrer und Beifahrer besetzt, somit waren keine Fahrgäste in Gefahr. Das Feuer breitete sich vom Motorraum rasend schnell auf die Karosserie aus, Versuche des Lenkers, den Flammen mit einem Feuerwehrlöscher beizukommen, blieben erfolglos.

Als die Feuerwehr Wiener Neudorf eintraf, stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Die nächsten zwei Feuerwehren hatten laut Sprecher Franz Resperger bereits Mühe, sich zum Einsatzort “durchzukämpfen”, weil die Rettungsgasse nicht funktioniert habe.

Die Löscharbeiten erfolgten unter Einsatz von Atemschutz mit Schaum. Die A2 musste in Fahrtrichtung Wien gesperrt werden. Eine Ursache für den Brand konnte noch nicht festgestellt werden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Reisebus auf der A2 in Vollbrand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen