AA

"Rein ins Rathaus!" 2013: Über 4.000 Kinder bei 11. Kinderstadt

Gemeinderat und wienXtra-Vorstandsvorsitzender Heinz Vettermann eröffnet die Kinderstadt 2013 gemeinsam mit Jugendstadtrat Christian Oxonitsch
Gemeinderat und wienXtra-Vorstandsvorsitzender Heinz Vettermann eröffnet die Kinderstadt 2013 gemeinsam mit Jugendstadtrat Christian Oxonitsch ©Votava / PID
Im Rahmen des wienXtra ferienspiels gaben die Kids eine Woche lang im Wiener Rathaus den Ton an. Mit viel Einsatz und jeder Menge Spaß gestalteten, verwalteten und regierten die Ferienkids bei "Rein ins Rathaus!" ihre eigene Stadt.

Jobs suchen, Holli-Cents verdienen, Steuern zahlen, in der Regierung mitreden oder als kritische Journalisten die Geschehnisse kommentieren – die Bürger der Kinderstadt hatten viel zu tun. Absolute Programm-Highlights waren die Treffen mit echten Politikern, die täglichen Wahlen und das große Kinderstadtfest.

Kinder an die Macht

Auch die Politik lag bei Rein ins Rathaus! ganz in Kinderhänden. Täglich um 14:00 traten die BürgerInnen an die Wahlurnen. Wer die beste Kampagne führte hatte gute Chancen, die Kinderstadt als BürgermeisterIn oder StadträtIn mitzuregieren. Unterstützt wurde die Regierung auch von freien Abgeordneten und natürlich durfte auch die Opposition nicht fehlen. Insgesamt übten in dieser Woche über 40 Kinder Regierungsämter aus, beschlossen 16 Gesetze, zehn Verordnungen und ein neues Verfassungsgesetz, das BürgerInnen die Möglichkeit eines Volksbegehrens einräumt.

Feiern in der Kinderstadt im Rathaus

Ein echtes Highlight war das große Kinderstadt-Fest am Freitagnachmittag. Jugendstadtrat Christian Oxonitsch eröffnete die Feier: “Es ist beeindruckend mit welchem Einsatz Ihr Eure Stadt verwaltet und betreibt. Viele Themen und Herausforderungen mit denen Ihr dabei konfrontiert seid, sind sehr ähnlich wie die der erwachsenen PolitikerInnen im Rathaus. Ich danke allen MitarbeiterInnen von wienXtra und natürlich allen Kindern für diese gelungene elfte Kinderstadt!”

Unter den Festgästen waren 500 BürgerInnen der Kinderstadt und auch erwachsene Stadt-Politiker, die die Gelegenheit nutzten, sich mit den Kindern über politische Arbeit und wichtige Themen wie Steuern, Verkehr oder soziale Anliegen auszutauschen. Diverse Tanzshows, eine extravagante Modeschau und eine öffentliche Stadtratssitzung machten die Feier für alle zum echten Erlebnis.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • "Rein ins Rathaus!" 2013: Über 4.000 Kinder bei 11. Kinderstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen