Reifenplatzer bei AUA-Flug von Wien nach Sibiu

Das Flugzeug konnte laut Angaben der AUA normal landen.
Das Flugzeug konnte laut Angaben der AUA normal landen. ©APA
Bei einem AUA-Flugzeug kam es am Mittwoch zu einem Reifenplatzer bei der Landung in Rumänien. Der Rückflug fiel daher aus.

Bei einem Austrian-Airlines-Flug von Wien nach Sibiu (Hermannstadt) in Rumänien ist am Mittwochnachmittag offenbar bei der Landung ein Reifen geplatzt. Betroffen war eine Dash-8-400-Propellermaschine, meldete das Online-Luftfahrtportal “The Aviation Herald”. “Das Flugzeug ist normal gelandet”, sagte eine AUA-Sprecherin am Donnerstag auf APA-Anfrage. Für die Passagiere habe keine Gefahr bestanden.

Rückflug wurde gestrichen

Der Reifenplatzer sei nach der Landung festgestellt worden. Der Rückflug wurde daraufhin gecancelt, erläuterte Pressesprecherin Marleen Pirchner. Die betroffenen Passagiere wurden umgebucht und reisten teilweise noch am Mittwoch über München nach Wien. Die weiteren Fluggäste sollten mit einer größeren Maschine, die am Donnerstag auf der Verbindung eingesetzt wurde, nach Österreich kommen. An Bord des Hinflugs aus Wien war laut AUA auch ein Techniker-Team. Der beschädigte Reifen wird in Sibiu ausgetauscht.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Reifenplatzer bei AUA-Flug von Wien nach Sibiu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen