Regisseur wollte Sex für eine Rolle!

Dass die berühmt-berüchtigte "Besetzungcouch" nicht nur Legende ist, dürfte bekannt sein. Dass aber auch Gwyneth Paltrow einst vor die Wahl "Entweder Sex oder keine Filmrolle" gestellt wurde, ist eine Neuigkeit ...

Seit fast 20 Jahren ist Gwyneth Paltrow nun im Filmbusiness tätig. Spätestens seit ihrer Hauptrolle in dem mit 7 Oscars ausgezeichneten “Shakespeare In Love” aus dem Jahr 1998 zählt die heute 38-Jährige zu den absoluten Topstars in Hollywood. Doch dem war freilich nicht immer so – und der einst unbekannten Gwyneth wurde auch einmal ein Angebot gemacht, auf das sie gerne verzichtet hätte …

“Besprechung im Schlafzimmer”

Im Interview mit der Zeitschrift “Elle” erzählt Paltrow, ein Regisseur hatte ihr zu Beginn ihrer Karriere “vorgeschlagen, eine Besprechung im Schlafzimmer weiterzuführen. Ich bin sofort gegangen”, so die Schauspielerin. “Ich war ziemlich schockiert. Ich habe Verständnis dafür, dass sich jemand, der sich nicht auskennt, bei so etwas denken könnte: ‘Meine Karriere ist vorbei, wenn ich dem Typen jetzt keinen blase’.”

Paltrow findet zudem deprmierend, welche Film-Rollen heutzutage Frauen angeboten werden. “Viele sind ok, aber wenige sind wirklich gut, vor allem für eine Frau meines Alters. Manchmal findet man heraus, dass eine Rolle, die einem wirklich gefallen hätte, an eine um 10 Jahre Jüngere geht. Es ist ermutigend, dass Meryl Streep und Sandra Bullock es geschafft haben, großartige Projekte aufzustellen.”

(seitenblicke.at/Foto: dapd)

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Regisseur wollte Sex für eine Rolle!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen