Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Regierung und Rebellen in Ukraine werfen sich Angriffe vor

In der Ukraine haben sich Vertreter der Regierung und der prorussischen Rebellen gegenseitig einen Bruch der Waffenruhe vorgeworfen. In den vergangenen 24 Stunden hätten die Aufständischen 18 Mal mit Geschützen angegriffen, die eigentlich hätten abgezogen werden sollen, sagte ein Sprecher des Militärs am Freitag im Fernsehen.


Die meisten Kämpfe fanden demnach am Flughafen von Donezk statt. Die Aufständischen beschuldigten die Regierung ihrerseits, mit Panzern Ziele nahe des Airports beschossen zu haben. Der brüchige Waffenstillstand gilt seit Mitte Februar. Ungeachtet der Vereinbarung wird fast jeden Tag über neue Kämpfe berichtet.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Regierung und Rebellen in Ukraine werfen sich Angriffe vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen