AA

Regenschauer: Ende der Hitze

Schluss mit der Hitze: lokale Regenschauer sorgen für eine Abkühlung in der Stadt. Bis zu zehn Grad weniger sollen die nächsten Tagen bringen.

Menschen, die unter der sommerlichen Hitze leiden, können aufatmen: Mit Höchstwerten von über 30 Grad ist es ab Dienstag dank einer Kaltfront aus dem Westen vorläufig vorbei. Bereits in der Nacht auf Dienstag bringt die markante Störung in ganz Österreich Wolken, Regenschauer und einen Temperatursturz von bis zu zehn Grad.

Von Oberösterreich bis ins Burgenland muss zusätzlich mit stürmischem West- bzw. Nordwest-Wind gerechnet werden. Heftige Unwetter wie in der vergangen Woche werden jedoch nicht erwartet, so die Meteorologen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Montag zur APA.

Im Westen bringt die Kaltfront bereits am späten Montagnachmittag feuchte, kühle Luftmassen. Bis in die zweite Nachthälfte erreichen gewittrige Regenschauer das gesamte Land, und die sommerliche Hitze ist laut derzeitigen Prognosen zumindest für diese Woche vorbei. In allen Höhen sinken die Temperaturen um durchschnittlich acht bis zehn Grad. Lokal sind heftige Gewitter möglich.

Nach der großen Abkühlung beherrschen am Dienstag Wolken und Regenschauer den Himmel. Sonnige Phasen mit Höchsttemperaturen zwischen 22 und 24 Grad sind lediglich im Osten möglich, so die Meteorologen. In Vorarlberg steigen die Quecksilbersäulen der Thermometer auf maximal 16 Grad. Die Frühtemperaturen liegen bei zehn bzw. elf Grad.

Freundlicher zeigt sich das Wetter ab Mittwoch im Norden und Osten Österreichs mit zeitweisem Sonnenschein. Im Westen und Süden herrschen, vor allem im Alpenbereich, weiterhin Regenschauer vor. Mit Höchsttemperaturen von bis zu 24 Grad bleibt es laut ZAMG allerdings in allen Bundesländern zu kühl für diese Jahreszeit. Am wärmsten und sonnigsten wird es laut Meteorologen – abgesehen von heute, Montag – am Sonntag mit Höchstwerten von bis zu 26 Grad. Spitzenwerte mit bis zu 30 Grad sind in den nächsten sechs bis acht Tagen nicht in Sicht.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Regenschauer: Ende der Hitze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen