Regen: Überflutungen in Seyring bei Wien

Die starken Regenfälle haben am Mittwoch in Niederösterreich zu ersten Überflutungen geführt: Nach Angaben des Landesfeuerwehrkommandos standen die Straßen in Seyring in der Gemeinde Gerasdorf bei Wien (Bezirk Wien-Umgebung) einen halben Meter unter Wasser, 300 Häuser waren überflutet.

90 Mann von sieben Feuerwehren kämpften gegen die Wassermassen. So wurde eine drei Kilometer lange Schlauchleitung gelegt, um das Wasser vom Ort hinaus auf Felder und Gräben zu bringen. Wie Feuerwehrsprecher Franz Resperger erläuterte, würden die Hausbesitzer das Wasser – verständlicherweise – aus ihren Kellern in die Kanalisation pumpen, die die Massen aber nicht mehr aufnehmen kann, weshalb das Wasser durch die Kanaldeckel auf die Straßen gedrückt wird. Die Kombination von derzeit bereits “enorm hohem” Grundwasserspiegel und starken Niederschlägen habe die Situation derart verschärft.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Regen: Überflutungen in Seyring bei Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen