Reality-TV als Karriererettung?

Da Lindsay Lohan aufgrund ihres "turbulenten" öffentlichen Privatlebens in Hollywood als Schauspielerin längst nicht mehr ernst genommen wird, sucht die Skandälchen-Produzentin Nr. 1 nun nach beruflichen Alternativen. Die könnten im Reality-TV liegen!

Egal was man von Reality-Shows hält – die Nachfrage nach dem quotenträchtigen TV-Format ist weltweit ungebrochen. Das weiß auch Lindsay Lohan, die deshalb nun offenbar an ihrer eigenen Show bastelt. Aufgeregtes Twittern Über Twitter vermeldete LiLo nämlich, dass sie zusammen mit US-Starmoderator Ryan Seacrest ein TV-Projekt auf die Beine stellen möchte, bei dem die Kandidaten ihr Leben völlig umkrempeln müssen, um Chancen auf den Gewinn von einer Million Dollar zu haben. “Ich habe mich letzte Nacht mit Lindsay getroffen, um mit ihr eine Idee für eine Show für sie zu besprechen. Da wird Leuten geholfen, sie bekommen eine zweite Chance. Wir sind noch immer im Planungsstadium”, twitterte Seacrest hierzu. Zweite Chance für Alle! Auch Lindsay scheint von der Idee sehr angetan zu sein: “Ich arbeite an einem wirklich tollen Projekt fürs Fernsehen – Ich bin total aufgeregt! Es ist etwas Sinnvolles wie “Extreme Home Makeover”. TMZ.com will mittlerweile in Erfahrung gebracht haben, dass Lindsay als Jurorin fungieren soll, die bestimmt, wer eine zweite Chance bekommt. Irgendwie passend, schließlich wäre diese Show ja auch für sie selbst eine zweite Chance. (seitenblicke.at/Foto:AP)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Reality-TV als Karriererettung?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen