AA

Real rückt Barcelona näher

Ronaldos Frisur hält, seine Torlaune ebenso
Ronaldos Frisur hält, seine Torlaune ebenso
Verfolger Real Madrid hat sich am Samstag in der spanischen Fußball-Meisterschaft keine Blöße gegeben. Der Rekordmeister landete in der 31. Runde mit einem 3:0 gegen Aufsteiger Eibar den dritten Ligasieg in Serie. Der Rückstand auf Tabellenführer FC Barcelona, der beim FC Sevilla trotz 2:0-Führung nicht über ein 2:2 hinauskam schmolz damit auf zwei Punkte.


Einmal mehr war es Superstar Cristiano Ronaldo, der Real mit einem Freistoß zentral aufs Tor auf Siegeskurs brachte (21.). Der 30-Jährige erzielte im 28. Ligaeinsatz seinen 38. Treffer und führt weiterhin die Schützenliste an. In den jüngsten vier Ligapartien hat der Portugiese nicht weniger als acht Tore erzielt. Die weiteren Treffer besorgten der Mexikaner Chicharito per Kopf (31.) sowie Flügelspieler Jese (83.).

Der FC Barcelona auswärts gegen den FC Sevilla nicht über ein 2:2 hinaus. Lionel Messi mit einem Schlenzer ins lange Eck (14.) und Neymar per Freistoß (31.) schossen die Gäste zwar mit 2:0 in Führung, Sevilla gelang aber durch Ever Banega (38.) und Kevin Gameiro (84.) noch der Ausgleich.

Der drittplatzierte Titelverteidiger Atletico Madrid liegt nach einem 2:2 in Malaga neun Punkte hinter Barcelona.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Real rückt Barcelona näher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen