Ravensburger Puzzle zum Filmstart von "Beckenrand Sheriff" gewinnen

©2021 Leonine
Zum Kinostart der Komödie "Beckenrand Sheriff" am 10. September verlosen wir ein Puzzle von Ravensburger. Hier mitmachen und mit etwas Glück gewinnen.

Kurzinhalt zum Film:

Zu alt, zu teuer und nicht mehr tragbar! Das Freibad in Grubberg muss geschlossen werden, findet die Bürgermeisterin (Gisela Schneeberger). Die Chance für Bauherr Albert Dengler (Sebastian Bezzel): Die freie Fläche bietet jede Menge Platz für neue Wohnungen. Dafür würde er das alte Bad sogar kostenlos abreißen. Doch die beiden haben die Rechnung ohne Karl (Milan Peschel) gemacht. Denn er ist hier nicht nur der Bademeister, er ist der Schwimmmeister, der Beckenrandsheriff! Seit über 30 Jahren und daran soll sich gefälligst auch nichts ändern! Um das Freibad zu retten, müsste ein Bürgerbegehren her. Doch woher soll Karl die benötigten 600 Unterschriften kriegen? Nicht mal die wenigen verbliebenen Badegäste sind gut auf ihn zu sprechen. Vor allem mit Dr. Rieger (Rick Kavanian) legt er sich ständig an. Der schafft es aber auch einfach nicht, vom 5-Meter-Turm zu springen – und der Sprungturm ist ja schließlich kein Stehturm! Selbst Sali (Dimitri Abold), der nigerianische Bademeister-Azubi, ist besser integriert als Karl, obwohl er eigentlich nur so schnell wie möglich aus Deutschland raus und nach Kanada möchte. Erst als Sali Lisa (Sarah Mahita) kennenlernt, eine Ex-Profi-Schwimmerin, die heimlich nachts ihre Runden im Freibad zieht, wird’s kompliziert. Soll er doch lieber in Deutschland bleiben und Karl helfen? Und mit dem Freibad auch Lisas Zufluchtsort retten?

"Beckenrand Sheriff"-Puzzle von Ravensburger zu gewinnen

Macht bei unserem Gewinnspiel mit: Wir verlosen 2x Puzzle von Ravensburger mit "Beckenrand Sheriff"-Kinoplakat als Motiv. Die Gewinner werden per E-Mail verständigt.

BECKENRAND SHERIFF - Ab 10.09.2021 NUR im Kino!

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Gewinnspiele
  • Ravensburger Puzzle zum Filmstart von "Beckenrand Sheriff" gewinnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen