AA

Rauchverbot ausgetrickst? Wirt möchte Gäste weiterrauchen lassen

So will der Wirt seine Gäste weiterrauchen lassen.
So will der Wirt seine Gäste weiterrauchen lassen. ©Glomex
Mit dem Rauchverbot ab dem 1. November fürchten viele Wirte und Gastronomen um ihre Existenz. Einer der es nicht darauf ankommen lassen will ist der Salzburger Gastronom Thomas Wurdinger.

Es scheint, als hätte er eine Lösung für das generelle Rauchverbot gefunden. Eine Schirmbar, die sich der Wirt vor wenigen Tagen vor sein Lokal stellt, soll die Lösung für das Problem sein.

"Da wurde schon einiges investiert, da kriegt man schon einen Mittelklasse-Wagen dafür", so Wurdinger. Ob sich diese Investition lohnen wird?

"Raucher machen nichts Verbotenes"

Der Wirt hält grundsätzlich sehr viel vom Nichtraucherschutzgesetz, allerdings müsse man auch die Raucher schützen. "Weil die Raucher machen nichts Verbotenes. Bisher hat noch keiner in der Politik gesagt, dass Rauchen erlaubt ist", sagt Wurdinger.

Anwalt Johannes Bügler steht der Idee mit der Schirmbar kritisch gegenüber. "Ich kann mir vorstellen, dass dieser Versuch, das Rauchen den Gästen das Rauchen doch zu ermöglichen, für einigermaßen großen Diskussionsstoff zwischen dem Betreiber und den Behörden sorgen wird." Die Behörden sind es auch, die entscheiden müssen, ob es sich hierbei um einen geschlossenen Raum oder einfach nur um einen Schirm handelt.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Rauchverbot ausgetrickst? Wirt möchte Gäste weiterrauchen lassen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen