Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rauchsäule über Bodensee: Boote in Flammen

©Leserreporter Mauro
Altenrhein (CH) - Ein Bootsbrand in Altenrhein war die Ursache für eine auch in Vorarlberg deutlich sichtbare schwarze Rauchwolke am Donnerstag Morgen.
Vollbrand am Jägerhaus-Hafen
Boote komplett ausgebrannt

Nach ersten Informationen war gegen 9:15 Uhr im Bootshafen Jägerhaus in Altenrhein ein Boot in Brand geraten. Durch das Feuer entstand eine meterhohe schwarze Rauchsäule, die auch vom Vorarlberger Bodenseeufer aus deutlich zu sehen war.

©Foto: VOL.AT/ Philipp Steurer

Wie das St. Galler Tagblatt berichtet, konnte die alarmierte Feuerwehr den Brand rasch löschen, allerdings seien neben dem betroffenen Boot auch benachbarte Boote in Mitleidenschaft gezogen worden. Warum das Boot in Brand geraten war, ist bislang unklar.

Update

Das Feuer auf einem Boot in Altenrhein hat sich zu einem Großbrand entwickelt. Mehrere Boote stehen in Vollbrand und brennen lichterloh. 

Foto: KAPO St. Gallen
Foto: KAPO St. Gallen ©Foto: KaPo St. Gallen

Update II.

Insgesamt neun Boote sind in dem Hafen nahe der Hafenstraße dem Feuer zum Opfer gefallen. Acht Motorboote und ein Segelboot. Personen sind keine zu Schaden gekommen. Die Schadenssumme beläuft sich auf mehrere 100.000 Euro.

Foto: KaPo St. Gallen
Foto: KaPo St. Gallen ©Foto: KaPo St. Gallen

Es sind erheblichen Mengen an Treibstoff in den See gelaufen. Die Feuerwehr konnte den Treibstoff jedoch “binden” – es bestehe keine Gefahr für das Trinkwasser oder die Umwelt. Die KaPo St. Gallen hat bereits mit der kriminaltechnischen Untersuchung begonnen. Um den Grund des Hafenbeckens zu untersuchen, waren Polizeitaucher vor Ort.

Im Einsatz standen die Feuerwehr Thal und die Chemiewehr mit rund 35 Mitarbeitern, das Amt für Umwelt und Energie, die Seerettung sowie mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St. Gallen. (VOL.AT)

Leserreporter vor Ort:

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Rauchsäule über Bodensee: Boote in Flammen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen