Raubserie auf Drogeriemärkte in Wien geklärt

Mit einer Waffe hatte der nun Festgenommene die Angestellten in drei Drogeriemärkten bedroht.
Mit einer Waffe hatte der nun Festgenommene die Angestellten in drei Drogeriemärkten bedroht. ©AP
Drei Raubüberfälle auf Drogeriemärkte in Wien konnten geklärt werden. Ein 26-Jähriger hatte die Angestellten jeweils mit einer Waffe bedroht und Geld gefordert. Zwei Mal scheiterten seine Versuche, beim dritten Überfall erbeutete er eine geringe Summe Bargeld. Jetzt konnte er ausgeforscht und verhaftet werden.

Die Taten ereigneten sich in den Monaten März, April und Mai. Der Täter legte bei den Überfällen Waren auf das Förderband der Kasse und wartete, bis er an der Reihe war. Dann bedrohte er die Angestellten mit einer schwarzen Schusswaffe und forderte Geld. Zwei Mal scheiterte das Vorhaben, bei einem Überfall erbeutete der Täter einen geringen Geldbetrag.

Jetzt konnte der 26-jährige Anel P. ausgeforscht und festgenommen werden. Bei einer Gegenüberstellung wurde der Beschuldigte von Zeugen eindeutig wiedererkannt. Er wurde in die Justizanstalt Josefstadt überstellt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Raubserie auf Drogeriemärkte in Wien geklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen