Räuber wehrte sich mit Fußtritten

Rabiat, aber nicht sehr erfolgreich hat sich in der Nacht auf Sonntag, ein Taxiräuber in Wien gegen seine Festnahme gewehrt - Tatwaffe und Beute konnten von der Polizei sichergestellt werden.

Der 26-jährige in Jugoslawien geborene Mann ging mit Fußtritten und Schlägen auf die Beamten los – zog aber den Kürzeren.

Der Einsatz hatte kurz vor 4.00 Uhr begonnen, als die Exekutive in die Rembrandtstraße in der Leopoldstadt gerufen wurden. Dort war ein 30-jähriger Taxifahrer mit einem Messer bedroht und beraubt worden. Kurz darauf wurde ein Verdächtiger bei der Rossauer Lände angehalten. Auf Ivan U. aus Fünfhaus passte nicht nur die Beschreibung, er hatte auch noch die Beute sowie die Tatwaffe bei sich.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Räuber wehrte sich mit Fußtritten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen