Räuber erleichterte Bank in Wien-Penzing

Symbolfoto &copy Bilderbox
Symbolfoto &copy Bilderbox
Ohne Worte ist am Mittwoch ein Banküberfall in Wien-Penzing verlaufen - Der stark maskierte Täter konnte mit einem geringen Geldbetrag flüchten.

Ein etwa 25 bis 30 Jahre alter Mann legte dem Kassier der Bank „Schellhammer und Schattera“ in der Hadikgasse schweigend einen Zettel vor und bedrohte ihn mit einem Revolver. Dem Mann wurde daraufhin ein geringer Geldbetrag ausgefolgt, anschließend konnte er flüchten.

Laut Auskunft der Kriminaldirektion 1 hatte sich der Täter stark maskiert. Um das Gesicht zu verdecken, trug der Unbekannte eine Schirmkappe, eine Sonnenbrille und ein Tuch um den Mund.

Die Polizei hofft nun auf Hinweise: Der Täter wurde als etwa 1,80 Meter groß beschrieben und trug Jeanshose und -jacke. Über seine Nationalität ist nichts bekannt. Beobachtungen können unter der Telefonnummer 01/31310-36072 (Journaldienst Kriminaldirektion 1) gemeldet werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Räuber erleichterte Bank in Wien-Penzing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen