Raubüberfall auf Libro-Geschäft

Ein unbekannter und laut Polizei vermutlich bewaffneter Räuber hat am Dienstag eine Libro-Filiale in Graz überfallen und ist mit Bargeld in noch nicht bekannter Höhe entkommen, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark mitteilte. Die bei dem Überfall unverletzt gebliebene Filialleiterin verständigte sofort die Polizei, eine Fahndung verlief erfolglos.

Der Räuber hatte gegen 9.35 Uhr die Libro-Filiale in der Triesterstraße 450 betreten und von der allein anwesenden 41-jährigen Filialleiterin die Herausgabe von Geld gefordert. Der Unbekannte deutete an, dass er unter seiner Jacke eine Waffe versteckt habe. Die Frau musste dem Unbekannten aus dem Tresor Bargeld aushändigen, bevor der Mann aus dem Geschäft rannte.

Laut Personenbeschreibung ist der Täter zwischen 20 und 30 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß und vermutlich Ausländer. Er hatte dunkle Haare und war u.a. bekleidet mit einer schwarzen Jeans- oder Jogginghose und einer schwarzen Jacke mit Kapuze, die er über den Kopf gezogen hatte.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Raubüberfall auf Libro-Geschäft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen