"Ratten-Gedicht": Arbeitgeber ÖBB prüft Disziplinarverfahren

Die ÖBB wird das Disziplinarverfahren gegen Schilcher prüfen.
Die ÖBB wird das Disziplinarverfahren gegen Schilcher prüfen. ©APA/Franz Nemayr
Der Autor des umstrittenen "Ratten-Gedichts" Christian Schilcher, wird nun auch Probleme mit seinem Arbeitgeber, der ÖBB, bekommen.
Van der Bellen warnt vor Vergiftung des Klimas
Kritik für ÖVP unglaubwürdig
Braunauer Vizebürgermeister tritt zurück

Der als FPÖ-Vizebürgermeister der oberösterreichischen Bezirksstadt Braunau zurückgetretene “Ratten-Gedicht”-Autor Christian Schilcher könnte nun auch Probleme mit seinem Arbeitgeber ÖBB bekommen. Die Staatsbahn prüft derzeit die Einleitung eines Disziplinarverfahrens gegen ihn, schreibt der “Kurier” (Samstagsausgabe) unter Berufung auf ÖBB-Chef Andreas Matthä.

“Wir schauen uns an, ob es Verfehlungen gibt”, wird Matthä im Bericht zitiert. “Wenn dem so ist, dann wird es die Wege gehen, die es zu gehen hat.” Festlegen, ob Schilcher womöglich gehen muss, wollte sich Matthä nicht, er sprach aber von etwaigen Maßnahmen wie Ermahnung, Strafe oder Versetzung, so der “Kurier”. Disziplinarverfahren seien manchmal nötig. Das “Gedicht” entspreche nicht den Werten und der Sprache der Österreichischen Bundesbahnen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • "Ratten-Gedicht": Arbeitgeber ÖBB prüft Disziplinarverfahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen