Rathaus zeigt Flagge gegen Gewalt an Frauen

Die zuständige Stadträtin Sandra Frauenberger (S) und Wiens Polizeipräsident Gerhard Pürstl haben am Mittwochvormittag die Fahne gehisst.

Auf der Flagge ist auf blauem Hintergrund eine stilisierte weibliche Figur zu sehen, die oben und unten von den Schriftzügen “frei leben” und “ohne gewalt” flankiert wird. Anlass dafür ist die internationale Kampagne “16 Tage gegen Gewalt”, die sich für die Anerkennung von Frauenrechten stark macht.

Die Aktion startet jährlich am 25. November, dem internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, und endet am 10. Dezember, dem internationalen Tag der Menschenrechte. Neben dem Rathaus wurde auch die Polizeidirektion am Schottenring mit einer Flagge geschmückt. Laut Frauenberger-Büro wird in Österreich jede fünfte Frau, die in einer Beziehung lebt, von ihrem Ehemann oder Lebensgefährten misshandelt.

Gleichzeitig ist ab dem morgigen Donnerstag im Arkadenhof des Rathauses eine Ausstellung zum Thema zu sehen. Unter dem Motto “Der richtige Standpunkt: Gegen Gewalt” werden Kampagnenbilder und Informationsmaterialien präsentiert. Die Schau ist bis 10. Dezember tagsüber kostenlos zugänglich.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Rathaus zeigt Flagge gegen Gewalt an Frauen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen