Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rapid Wien: Kalvin Arase bleibt bis 2022

Kelvin Arase hat bis Ende Juni 2022 verlängert.
Kelvin Arase hat bis Ende Juni 2022 verlängert. ©APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER
Kelvin Arase bleibt bis Ende Juni 2022 bei Rapid Wien. In 17 Pflichtspielen konnte er drei Tore erzielen.

Kelvin Arase hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei Fußball-Rekordmeister Rapid bis Ende Juni 2022 verlängert. Der 21-Jährige, der bereits mit 17 bei den Wienern debütiert hatte, schaffte in dieser Saison den Durchbruch und hält nach 17 Pflichtspielen bei drei Toren. "Auch wenn er ein junger Spieler ist, hat er uns diese Saison sehr viel Energie gegeben", sagte Rapid-Coach Dietmar Kühbauer.

Arase ist auch "international sehr begehrt"

Der Offensivspieler habe eine "unglaublich gute" Einstellung zum Profisport. Auch Zoran Barisic hält große Stücke auf Arase. "Seine Entwicklung ist sehr positiv. Er ist aufgrund seiner Schnelligkeit und Vielseitigkeit auch international sehr begehrt, umso schöner ist es, dass er weiter bei uns an Bord bleibt", sagte der Sport-Geschäftsführer.

Barisic bezeichnete Arase als "bestes Beispiel" für alle jungen Spieler bei Rapid. "Er hat auch Rückschläge verkraften müssen, seinen Weg konsequent weiterverfolgt und die Chance genutzt, die ihm geboten wurde", analysierte der 49-Jährige. Arase ist laut eigenen Worten schon "mein halbes Leben" bei Rapid. "Die Entscheidung zur Verlängerung ist mir sehr leicht gefallen", betonte der in Nigeria geborene Wiener.

Arase absolviert gerade seinen Präsenzdienst beim Bundesheer, seine Freundin ist bei der Heidi-Klum-Show "Germany's Next Topmodel" engagiert.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Rapid Wien: Kalvin Arase bleibt bis 2022
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen